News

News

News (112)

Viel Spaß am Jahresende

Die Betreiber des Schießplatzes Bad Belzig dachten sich wohl, dass einen Tag vor Silvester doch noch nicht alle ihren Silvesterkarpfen gekauft haben. Jedenfalls hatten sie zum Winterparcours geladen und 35 Schütz(inn)en waren am 30. Dezember dem Ruf gefolgt. Hauptpreise: drei sehr ordentliche Karpfen.

WTC Oldenburger Münsterland

Begründung der Jury:

Die Jury der „Nord-West Allianz Wurfscheibe“ freut sich darüber, den „NWAW – Fair Play Preis 2016“ an Marius Kraatz
(19 Jahre) vom WTC Oldenburger Münsterland zu vergeben.

Traditionell zu Beginn des neuen Jahres hatte der Sächsische Jagd- und Schützenverein die Flintenschützen zum mittlerweile 24. Neujahrspokal auf die Schießsportanlage Großdobritz in der Nähe der Porzellanstadt Meißen eingeladen. In diesem Jahr waren es zwei Damen und 26 Herren, die bei der „Fünf-Chancen-Tournee“ an den Start gingen, dazu kamen noch 17 Starter, darunter eine Dame, die den Mixwettkampf mit Kurzwaffe und Büchse bestritten.

Vor sechs Jahren startete Frankonia das Projekt Z-Gun. Der Anfang war schwierig, da man zum einen gegen die starken Marken aus Deutschland, Belgien und Italien ­antreten musste und zum anderen hatte man es mit einer ramponierten Marke zu tun.

Traditionswettkampf in Schweinnitz

(hjr) Einer schönen Tradition folgend lud die Schützengilde „St. Hubertus“ e. V. am 9. Oktober wieder zum Schießen um den „Schweinitzer Keiler“ auf die Jagd- und Schießsportanlage Anhalt nach Schweinitz (s. dieflinte, Heft 4/2016). Trotz verschiedener Veranstaltungen am gleichen Wochenende war doch eine stattliche Starterzahl zusammengekommen. Vielleicht auch bedingt durch die Tatsache, dass die wenigsten Ein-Tages-Wettkämpfe an einem Sonn­tag stattfinden. In Schweinitz schon. Und so nutzten einige die Gelegenheit zur Teilnahme an zwei Wettbewerben am gleichen Wochenende.

Grenzgänger

Als Grenzgänger bezeichnet man Personen, die zwischen dem Land, in dem sie leben, und dem Land, in dem sie arbeiten, pendeln. Etwas allgemeiner kann man als Grenzgänger auch jemanden bezeichnen, der regelmäßig eine Grenze passiert, um in dem Gebiet jenseits der Grenze zu arbeiten, in die Schule zu gehen oder Ähnliches zu machen.

Viele bekannte Gesichter und viel Spaß zum Ende der Saison

(hjr) Bevor das Wetter allzu herbstlich oder gar winterlich wird, am 22. Oktober schnell noch einen Herbstparcours veranstalten. Dachte sich wohl der rührige Ralph Reindorf und lud zu einem kleinen Parcourswettkampf auf die doch recht ­anspruchsvolle Anlage in Bad Belzig (s. ­dieflinte Heft 3/2016). 31 Damen und Herren waren seiner Einladung gefolgt, um sich im sportlichen Wettstreit zu messen.

Wettkampf schon vor Veröffentlichung der Ausschreibung ausgebucht

Letzter Samstag im September – jedes Jahr das gleiche Bild: Auf dem Schießstand in Karow füllt sich der Parkplatz. Viele altbekannte und wieder einige neue Gesichter auf dem Weg zur Anmeldung. Ausgabe der Startnummern, Sicherheitsbelehrung, Vorstellung der Richter und Standaufsichten durch den Vereinsvorsitzenden Rolf Batarow, feierliche Eröffnung mit Jagdhornsignalen und Salutschüssen. Endlich ist es so weit!

Alles rund

Mit einem leuchtend blauen Himmel und strahlendem Sonnenschein präsentierte sich der Herbst noch einmal von seiner allerbesten Seite. Flintenschützen waren von nah und fern angereist, um beim 2. Bedburger Jagdschießen ihre Kräfte zu messen, zu dem der TTSV Bedburg für den 8. Oktober 2016 auf die Gürather Höhe eingeladen hatte.

Allround-Turnier

Es war angerichtet! Der WWC-Arolsen lud am 8. Oktober zu seinem jährlich stattfindenden Allround-Jagdturnier ein. Hier war für jeden was dabei: Skeet, Trap und Parcours war von den Schützen gefordert. Mein Schießkollege Thomas Link und meine Wenigkeit sind hingefahren.

Landesjägerschaft Niedersachsen in Liebenau

Vom 1. bis 3. September 2016 wurde der 20. ROTTWEIL-Marathon-Jagd auf dem Schießstand der Landesjägerschaft Niedersachsen in Liebenau ausgetragen. Herr Neel Schoof (RUAG Ammotec GmbH) und Herr Mike Bischoff (LJN-Schießstand Liebenau) konnten an den drei Wettkampftagen fast 100 Starter aus dem gesamten Bundesgebiet begrüßen. 

Wie auch in den Jahren zuvor veranstalteten die Dornsberg-Schützen den Perazzi-Cup. Doch in diesem Jahr steht diese Veranstaltung unter einem ganz besonders guten Stern. Markus Leibinger, der sein Waffengeschäft auf dem Dornsberg hat, wurde offiziell zum Generalimporteur für Perazzi ernannt. Das gab der ganzen Veranstaltung noch mehr Rückenwind als in den Jahren zuvor. Zum krönenden Abschluss gab es noch eine Perazzi-MXS zu gewinnen, die unter den Schützen verlost wurde.

100-Tauben-Wettkampf in Bad Arolsen
Side-by-Side-Jagdparcours 2016

Das Wetter war prima – trocken, freundlich und nicht zu heiß. Das waren ideale Voraussetzungen, die die gemeldeten Schützen auf dem Schießstand des WWC Arolsen am 30. Juli antrafen.

Bayerische Meisterschaft der Wurfscheiben 2016
Olympia-Schießanlage in Hochbrück 

Der BWC Erlangen (Bayerischer Wurfscheiben Club), ansässig in Drügendorf/Eschlipp, war wieder einmal der stärkste Wurfscheibenverein in Bayern. Mit 20 Schützen, die sich zuerst über die Gau- und Bezirksmeisterschaft qualifizieren mussten, ist der BWC Erlangen in Hochbrück bei Trap, Skeet und Doppeltrap angetreten – mit Erfolg!

„Strauß-Pokal“ des Strausberger Wurfscheiben-Schützenclub e.V.
Sportschießanlage des SC Diana in Hoppegarten

Traditionswettkampf gut besucht / Hervorragende Wettkampfbedingungen (hjr) Seit 2008 – nach der Aufgabe der alten Strausberger Schießsportanlage und neun Jahre in Falkenhagen – haben die Strausberger Wurftaubenschützen ihre Heimstatt beim SC Diana in Hoppegarten gefunden. 

Grand Prix München-Hochbrück 2016

Auch in diesem Jahr veranstaltete der Graf von Schönbornscher WTC Thannhausen auf der Olympiaschießanlage des BSSB in Hochbrück bei München den jährlichen Grand Prix.