Bedburger Jagdschießen 2018

Zum vierten Mal in Folge trafen sich Freunde und Freundinnen des Wurftaubensports  am 13. Oktober 2018 auf der Schießanlage des Tontaubenschießvereins St. Hubertus Bedburg e.V. (TTSV) zum Bedburger Jagdschießen auf der Gürather Höhe in Bedburg/Erft.

Dank der Großzügigkeit der drei Sponsoren

  • Waffen Berger
  • Manfred Albers
  • Outdoorland

erhielt jeder Teilnehmer 100 Schrotpatronen von Fiocchi. Zusätzlich wurden insgesamt 10.000 Fiocchi-Schrotpatronen an die Platzierten in den Wertungsklassen als Gewinn ausgeschüttet.

Über die Landesgrenzen hinaus bekannt wurde das Bedburger Jagdschießen in den letzten Jahren insbesondere durch die Mixed-Team-Wertung (eine Schützin + ein Schütze). Diese Wertung ist auch der Grund dafür, dass von den gemeldeten 48 Teilnehmern und Teilnehmerinnen insgesamt 15 Damen an dem Wettkampf teilnahmen.

Neben der Mixed-Team-Wertung gab es noch Wertungen in der offenen Klasse und eine Damenwertung.

Geschossen wurden 100 Wurfscheiben in den Disziplinen

  • 25 Scheiben jagdl. Trap
  • 25 Scheiben jagdl. Skeet
  • 50 Scheiben Compact Parcours

Organisiert wurde das Schießen, so wie in den vergangenen Jahren, verantwortlich von Heike Nitsche, unterstützt von weiteren Mitgliedern des TTSVs.

Für das Layout war in diesem Jahr Thomas Maaßen verantwortlich. Es war so gewählt, dass für jeden etwas dabei war, von leicht bis schwierig, in einem ausgewogenen Verhältnis.

Die Teamwertung wurde gewonnen vom Team Kristin Sendker-Behrens/Erich Scholl (178 Treffer), gefolgt vom Team Anja Krokat und Bernd Hinderlich (172 Treffer). Dritter dieser Wertung war das Team Bernadette von Twickel/Gerd Thomas von Stein (159 Treffer).

Gewinnerinnen der Damenwertung war auf Platz eins Kristin Sendker-Behrens (91 Treffer) gefolgt auf Platz 2 von Anja Krokat (80 Treffer) und Platz drei Heike Nitsche (74 Treffer).

In der offenen Klasse gewann Bernd Hinderlich (92 Treffer), Platz zwei Kristin Sendker-Behrens (91 Treffer) und Platz drei Thomas Geller (90 Treffer). Alle Ergebnisse findet man im Internet unter www.TTSV-bedburg.de.

Dank der guten Organisation des Wettkampfes, den guten Ergebnissen, des guten Wetters und der guten Bewirtung im Clubhaus waren alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen in bester Stimmung und eine Reihe von ihnen fanden sich nach der Preisverteilung noch zu einem Glas Kölsch zusammen.

Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen waren sich einig: „In Bedburg passt alles, der Wettkampf und das gesamte ‚Drum und Dran‘.“ Viele erklärten, im nächsten Jahr wiederzukommen.

Für Interessierte: ab ca. März 2019 findet man die Ausschreibung  auf der Internetseite des TTSVs.

Text und Fotos: Rudolf Bünten